Long Joseph Sulaweyo
Long Joseph Sulaweyo, der Vater von Renie ist davon überzeugt das er kein Alkoholiker ist.
Sein Leben verlief normal, er war Ingenieur und Installateur und verdiente gut. Nachdem seine Frau, Renies Mutter, bei einem Kaufhausbrand starb, musste Renie für ihn sorgen und er versumpfte immer mehr im Selbstmitleid und im Alkohol. Oft denkt er an eine schöne Flasche 'Mountain Rose' während er von Renie gerade wieder zurechtgewiesen wird oder in der Wohnung in Durban Outskirt sitzt und auf den Wandbildschirm starrt. Doch der eher träge Joseph wird im Laufe des Buches aus Liebe zu seiner Familie zum wenigstens zeitweilig verlässlichen Begleiter. Auch wenn er dann und wann noch zuerst an die Flasche Rotwein denkt.